Schützenbruderschaft "St. Vitus" 1837 e. V. Westheim

- Glaube, Sitte, Heimat -

Osterfeuer Westheim

Am Karsamstag, dem 20. April, veranstaltet der 1.Zug der Schützenbruderschaft St. Vitus das alljährliche Osterfeuer. Die Feuerstelle befindet sich, wie jedes Jahr, oberhalb der Waldecker Straße auf dem Buchenberg.
Der Verkauf von Bratwurst und Getränken beginnt um 19.00 Uhr, das Feuer wird gegen 20.00 Uhr entzündet - Jeder ist hierzu recht herzlich eingeladen.

Wer Baum- oder Strauchschnitt für das Osterfeuer hat, kann ihn bei Jörg Prior unter Tel. 0151-61044164 anmelden.
Vorzeitiges oder unangemeldetes Abladen an der Feuerstelle ist verboten!

Zur Vorbereitung des Osterfeuers treffen sich alle Helfer des 1.Zuges am Karsamstag um 08.00 Uhr an der Scheune in der Belgradstraße.

Hallendachsanierung auf Schützenversammlung beschlossen

Damit die Schützenhalle als Mittelpunkt des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in Westheim erhalten bleiben kann, ist eine Dachsanierung dringend erforderlich. Das jetzige Dach ist beim Hallenumbau 1974/75 gedeckt worden. Davon konnte der Vorstand seine Mitglieder auf der JHV überzeugen. Die kalkulierten Gesamtkosten liegen im oberen fünfstelligen Bereich, wie Oberst Dirk Kleck der Versammlung mitteilte. Diese Kosten sollen aber noch nach unten reduziert werden. Die Entsorgung der asbesthaltigen alten Bedachung muss fachgerecht durchgeführt werden und bei der Eindeckung ist Fachpersonal erforderlich, so dass der Verein durch Eigenleistungen kaum unterstützen kann. Dieses dringend notwendige Vorhaben kann nicht nur aus vereinseigenen Mitteln und einer Darlehensaufnahme finanziert werden, so dass die Einwerbung von Spenden zwingend erforderlich ist. Jeweils einstimmig hat die Mitgliederversammlung nicht nur dem Bauvorhaben zugestimmt, sondern auch eine freiwillige zweckgebundene Spende von 50 € je Vereinsmitglied beschlossen. Um keine Mitglieder zu verlieren, wird jeder Schütze angeschrieben, so dass er der Spende bis zum 30.4. auch widersprechen kann. Natürlich ist ebenfalls eine höhere Geldspende möglich und dem Verein herzlich willkommen. Das Dach soll im September/Oktober erneuert werden.

Schützenversammlung St.Vitus Schützenbruderschaft Westheim

Pastor Karl-Heinz Böckelmann neuer Präses, Ehrung des Jubelkönigspaares „40 Jahre“ auf Schützenfest

Bei seiner ersten Jahreshauptversammlung konnte Oberst Dirk Kleck 120 Schützen begrüßen. Besonders freute es den Oberst, dass Pastor Karl-Heinz Böckelmann der Schützenbruderschaft als neuer Präses vorsteht, wie er der Versammlung mitteilte. Schützenfest feiern die Westheimer vom 1.-3.Juni. Das Fest wird musikalisch wieder vom Musikverein Essentho begleitet. Mit der Festmusik konnte ein Vertrag bis zum Stadtschützenfest 2021 abgeschlossen werden, freute sich der Schriftführer Oliver Seewald. In bewährter Form nehmen an den Umzügen wieder der Spielmannszug Westheim, die Musikkapelle Westheim und der Spielmannszug Wrexen teil. Als Festwirt steht wieder Markus Koch zur Verfügung. Die Versammlung beschloss, dass auf jedem Schützenfest neben dem Jubelkönigspaar 25 und 50 Jahre auch der Jubelkönig 40 Jahre mit einem Orden und die Jubelkönigin 40 Jahre mit einem Blumenstrauß geehrt werden sollen. Einen weiteren zukunftsweisenden Beschluss fasste die Versammlung, in dem sie die notwendige Hallendachsanierung einstimmig genehmigte (siehe gesonderten Bericht). Carsten Jäkel, der sich als Königsoffizier seit 2002 um die Belange der Majestäten kümmert, wurde einstimmig für weitere 4 Jahre wiedergewählt.
Folgende Mitglieder werden beim Schützenfrühstück für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt: 25 Jahre: Stefan Rosenkranz, Ralf Stratmann, Tobias Aßmuth; 40 Jahre: Hermann-Josef Fritze, Hans-Reinhold Becker, Heinz Dicke, Wilhelm Bembennek, Josef Koch, Heribert Baisch, Günter Prior, Peter Eismann, Meinolf Seewald jun., Martin Plempe, Reinhold Bielefeld, Franz-Josef Plempe, Elmar Garbes, Andreas Aßmuth, Ulrich Rosenkranz, Josef Werneke, Peter Schmitz; 50 Jahre: Johannes Fahle, Leonhard Welteken, Heinz Jesper, 60 Jahre:  Willi Eigenbrodt, Franz Kuhle, Heinz Garbes, Arnold Scholand; 65 Jahre: Alfred Estel; 70 Jahre: Johannes Lange.

Ehrungen auf Westheimer Schützenfest
Verdienstorden der Schützenbruderschaft St.Vitus für Ehrenoberst Wilfried Köster
Josef Hülsmann für 75-jährige Mitgliedschaft geehrt
Dankeschön an Präses Pastor Loik

Auf dem eigenen Schützenfest wurde der Ehrenoberst Wilfried Köster der Verdienstorden der Schützenbruderschaft St. Vitus verliehen. Der Kreisdelegierte Harald Weige heftete Wilfried Köster im Beisein des Oberst Dirk Kleck und Oberstleutnant Josef Beller den Orden ans Revers und würdigte damit seine aufopferungsvolle Arbeit als stellv. Vorsitzender und Oberstleutnant von 2000-2014 und als Vereinsvorsitzender und Oberst von 2014-2018. Auf der Mitgliederversammlung wurde Köster bereits zum Ehrenoberst ernannt.

v.l. Harald Weige (Kreisdelegierter KSB Büren), Josef Beller (Oberstleutnant), Wilfried Köster (Ehrenoberst) mit Ehefrau Monika Köster, Dirk Kleck (Oberst).


Traditionell bedankt sich der Verein im Rahmen des Schützenfrühstücks bei langjährigen Mitgliedern für ihre Vereinstreue.
Auf stolze 75 Jahre Mitgliedschaft kann das älteste Vereinsmitglied Josef Hülsmann zurückblicken. Dafür nahm der ehemalige Gastwirt mit Freude seinen Orden in Empfang.
70 Jahre Mitglied der Bruderschaft sind Ernst Belo, Meinolf Seewald und Georg Welteken.
Für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit bedankt sich der Vorstand bei Martin Otto, Josef Bornemann, Franz Lange und Hermann Kriegel, dem ältesten aktiven Westheimer Schützen.
Einen Orden für „60 Jahre“ bekamen Hans-Rainer Godehardt, Gerd Willer und Josef Dickmann verliehen.
50 Jahre Mitglied der Schützenbruderschaft sind Alfred Schmidt, Franz-Josef Weiffen, Franz-Josef Wiemers, August Stratmann, und der Ehrenoberst Wilfried Köster.
40 Jahre halten Willi Henke, Friedhelm Mühlenkamp, Karl Zillmann, Bernhard Vonnahme, Dietmar Sauerland, Hans-Jürgen Wegener, Franz-Josef Röllecke, Ferdinand Lange, Heiner Aßmuth, Reiner Sauerland, Gerhard Kuhle, Gisbert Finger, Antonius Becker, Josef Aßmuth, Wilfried Garbes, Konrad Lange, Hubert Schulze, Andreas Jesper und Karl-Heinz Bielefeld dem Verein die Treue.
Und 25 Jahre stehen Detlef Fischer, Andreas Kneider, Carsten Seewald, Carsten Rütters, Markus Pape, Alexander Vonnahme und Werner Lohoff zum Verein.

Zu guter Letzt bedankt sich der Oberst Dirk Kleck beim Präses Pastor Loik, der Westheim leider zum 1.9. verlässt und eine Stelle als Sterbegleiter im Hospiz St. Marien auf der Ermitage und im Pastoralverbund Hüttental-Freundenberg antritt. Der stehende Applaus der Westheimer Schützen zeigte, dass Pastor Loik in seinen 3 Jahren als Präses ihre Herzen gewonnen hat.

Hinten v.l. Oberstleutnant Josef Beller, Präses Pastor Wilfried Loik, Oberst Dirk Kleck; vorne Josef Hülsmann (75 Jahre Vereinsmitglied).

Der Schützenfestsonntag stand ganz im Zeichen des amtierenden Königspaars 2017/18 Martin und Stephanie Köster mit ihrem Hofstaat.

Am Schützenfestmontag errang Achim von Bremen mit dem 60.Schuss die Königswürde 2018/19. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Silvia.

Fotogalerien Schützenfest 2018 (im Detail siehe unten)

 

Schützenfestsamstag

Ständchen bringen, Prinzenproklamation

Schützenfestsonntag

Königspaar mit Hofstaat 2017/18

Antreten zum Schützenumzug

Schützenumzug

nach dem Umzug / Königstanz / Festball

Polonäse

Schützenfestmontag

Schützenfrühstück und Ehrungen

Vogelschießen mit Proklamation

vor dem Schützenumzug, Antreten und Schützenumzug

nach dem Umzug / Königstanz / Feier in der Schützenhalle