Schützenbruderschaft "St. Vitus" 1837 e. V. Westheim

- Glaube, Sitte, Heimat -

Ehrungen auf Westheimer Schützenfest

Traditionell bedankt sich der Verein im Rahmen des Schützenfrühstücks bei langjährigen Mitgliedern für ihre Vereinstreue.

Auf stolze 70 Jahre Mitgliedschaft kann der gebürtige Westheimer Johannes Lange zurückblicken, der schon lange in Höxter wohnt.

70 Jahre Mitglied der Bruderschaft sind Ernst Belo und Meinolf Seewald.

Für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit bedankte sich der Vorstand bei Alfred Estel.

Einen Orden für „60 Jahre“ bekamen Franz Kuhle, Heinz Garbes und Arnold Scholand, der deswegen aus Hohenlimburg in sein Heimatdorf zurückkehrte, verliehen.

50 Jahre Mitglied der Schützenbruderschaft sind Johannes Fahle, Ehrenoffizier Leonhard Welteken und Heinz Jesper.

Der goldene Vereinsorden für „40 Jahre Mitgliedschaft“ wurde Hermann-Josef Fritze, Hans-Reinhold Becker, Heinz Dicke, Wilhelm Bembennek, Josef Koch, Heribert Baisch, Günter Prior, Peter Eismann, Meinolf Seewald jun., Martin Plempe, Reinhold Bielefeld, Franz-Josef Plempe, Elmar Garbes, Andreas Aßmuth, Ulrich Rosenkranz, Josef Werneke und Peter Schmitz verliehen.

Und 25 Jahre halten Stefan Rosenkranz, Ralf Stratmann und Tobias Aßmuth unserem Verein die Treue.

Für besondere Verdienste um unsere Schützenbruderschaft bedankte sich der Vorstand bei Fleischermeister Frank Rasche, den Königsoffizieren Carsten Jäkel und Dominik Welteken sowie dem Helmighäuser Schützenbruder Ralf Ständecke mit einem Gutschein.

Der Schützenfestsonntag stand ganz im Zeichen des amtierenden Königspaars 2018/19 Achim und Silvia von Bremen mit ihrem Hofstaat.

Am Schützenfestmontag errang Dirk Wibbecke mit dem 102.Schuss die Königswürde 2019/20. Zur Königin erkor er seine Freundin Angelina Volke.

Fotogalerien Schützenfest 2019 (im Detail siehe unten)

Schützenfestsamstag

Ständchen bringen, Prinzenproklamation

Schützenfestsonntag

Königspaar mit Hofstaat 2018/19

Antreten zum Schützenumzug

Schützenumzug

nach dem Umzug / Königstanz / Festball

Polonäse

Schützenfestmontag

Schützenfrühstück und Ehrungen

Vogelschießen mit Proklamation

vor dem Schützenumzug, Antreten und Schützenumzug

nach dem Umzug / Königstanz / Feier in der Schützenhalle

Als Königspaar 2018/2019 ist es uns eine besondere Ehre und Freude, Sie zum diesjährigen Schützenfest in unserem schönen Dorf willkommen zu heißen. Der Entschluss, 2018 Schützenkönig zu werden, kam sehr spontan und daher danken wir ganz besonders unserem Hofstaat und allen Freunden, die uns ebenso spontan und hilfsbereit zur Seite standen. „Schützenfest feiern“ bedeutet für uns schon immer die Verbundenheit in der Dorfgemeinschaft zwischen Jung und Alt zu festigen, alte Freunde wieder zu treffen, aber auch für einige Tage dem Alltag zu entfliehen. „Schützenfest feiern“ bedeutet ebenso das Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ mit Leben zu füllen. Gerade diese Begriffe werden aktuell von verschiedenen Strömungen der Gesellschaft bevormundend verunglimpft, belächelt oder einfältig mit politischen Rändern in Verbindung gebracht. Eine zeitgemäße Interpretation dieses Mottos ist weder langweilig, veraltet und schon gar nicht politisch tendenziös.

Zum Glauben: Ist es nicht ehrenwert, für seinen christlichen Glauben einzutreten und gleichzeitig andere Glaubensrichtungen grundsätzlich zu akzeptieren, wenn sie nicht menschenverachtend sind oder politisch missbraucht werden?

Das Wort Sitte steht für das Achten ethischer und moralischer Werte, sowie für Rücksichtnahme und Verständnis in unserer Dorfgemeinschaft.

Heimat ist der Ort, an dem man sich zuhause fühlt und wo man gerade bei uns im Sauerland eine schöne Natur und wirtschaftlichen Erfolg hervorragend in Einklang bringt. Hier beweisen wir eindrucksvoll, dass Heimatverbundenheit und Weltoffenheit keine Gegensätze sind.

In diesem Sinne sollten wir selbstbewusst und stolz zu unserem Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ stehen und uns nicht von den Strömungen des Zeitgeistes verunsichern lassen.

Für uns selber ist „Glaube, Sitte, Heimat“ im vergangenen Jahr in einer unvergleichlichen Art bei zahlreichen Veranstaltungen lebendig geworden! Vielen Dank an alle, vor allem an unseren Hofstaat und die Schützenbruderschaft St.Vitus , die uns in unserem „Königsjahr“ begleitet und unterstützt haben! Unsere Gedanken sind bei allen, die das Schützenfest aus Krankheitsgründen nicht besuchen können oder vom Himmel aus dabei sind. Allen anderen wünschen wir gemeinsam mit uns ein unvergesslich schönes Fest.

Euer Königspaar
Silvia und Achim von Bremen

Liebe Schützenbrüder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste!

Zum diesjährigen Schützenfest lade ich Sie im Namen der St. Vitus Schützenbruderschaft Westheim sowie unseres Königspaares Achim & Silvia von Bremen sowie des Vize-Königs John Aßmuth recht herzlich ein.

Seien Sie ein Teil der Gemeinschaft, wenn wir in Westheim mit unseren Familien, Freunden und Nachbarn, sowie den Gastvereinen und Musiken unser Schützenfest feiern.
Nehmen Sie sich an den Schützenfesttagen doch ein wenig Zeit, um dem stressigen und hektischen Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen.
Erleben Sie bei uns in Westheim Freude und Geselligkeit, denn gemeinsam Erlebtes schmiedet zusammen und verbindet Jung und Alt.
Unser Schützenfest soll immer wieder ein Ort sein, an dem sich Menschen begegnen, die Gemeinschaft pflegen und Freundschaften vertiefen.
Diese Grundgedanken von Gemeinsamkeit und Zusammenhalt verbindet ganze Generationen und sind in der heutigen schnelllebigen Zeit bedeutungsvoller denn je.

Ein besonderer Gruß gilt unseren Jubelmajestäten: Dem Königspaar vor 40 Jahren Karl-Heinz & Waltraud Engelhardt und dem 25-jährigen Königspaar Uwe Scholand & Marion Bergers-Schmidt, sowie allen zu ehrenden Schützenbrüdern und Gastvereinen.

Beste Genesungswünsche sende ich denen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Schützenfest teilnehmen können.

Bedanken möchte ich mich bei den Musikern, Helfern und Unterstützern unserer Bruderschaft sowie den Vorstandskollegen für Ihre Mithilfe.

Allen anderen wünsche ich schöne Stunden mit Bekannten, alten und vielleicht neuen Freunden auf unserem Schützenfest.

Dirk Kleck, Oberst

Osterfeuer Westheim

Am Karsamstag, dem 20. April, veranstaltet der 1.Zug der Schützenbruderschaft St. Vitus das alljährliche Osterfeuer. Die Feuerstelle befindet sich, wie jedes Jahr, oberhalb der Waldecker Straße auf dem Buchenberg.
Der Verkauf von Bratwurst und Getränken beginnt um 19.00 Uhr, das Feuer wird gegen 20.00 Uhr entzündet - Jeder ist hierzu recht herzlich eingeladen.

Wer Baum- oder Strauchschnitt für das Osterfeuer hat, kann ihn bei Jörg Prior unter Tel. 0151-61044164 anmelden.
Vorzeitiges oder unangemeldetes Abladen an der Feuerstelle ist verboten!

Zur Vorbereitung des Osterfeuers treffen sich alle Helfer des 1.Zuges am Karsamstag um 08.00 Uhr an der Scheune in der Belgradstraße.

Hallendachsanierung auf Schützenversammlung beschlossen

Damit die Schützenhalle als Mittelpunkt des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in Westheim erhalten bleiben kann, ist eine Dachsanierung dringend erforderlich. Das jetzige Dach ist beim Hallenumbau 1974/75 gedeckt worden. Davon konnte der Vorstand seine Mitglieder auf der JHV überzeugen. Die kalkulierten Gesamtkosten liegen im oberen fünfstelligen Bereich, wie Oberst Dirk Kleck der Versammlung mitteilte. Diese Kosten sollen aber noch nach unten reduziert werden. Die Entsorgung der asbesthaltigen alten Bedachung muss fachgerecht durchgeführt werden und bei der Eindeckung ist Fachpersonal erforderlich, so dass der Verein durch Eigenleistungen kaum unterstützen kann. Dieses dringend notwendige Vorhaben kann nicht nur aus vereinseigenen Mitteln und einer Darlehensaufnahme finanziert werden, so dass die Einwerbung von Spenden zwingend erforderlich ist. Jeweils einstimmig hat die Mitgliederversammlung nicht nur dem Bauvorhaben zugestimmt, sondern auch eine freiwillige zweckgebundene Spende von 50 € je Vereinsmitglied beschlossen. Um keine Mitglieder zu verlieren, wird jeder Schütze angeschrieben, so dass er der Spende bis zum 30.4. auch widersprechen kann. Natürlich ist ebenfalls eine höhere Geldspende möglich und dem Verein herzlich willkommen. Das Dach soll im September/Oktober erneuert werden.